News & Aktuelles

Garten im April: Die wichtigsten Tipps

04.04.2024

Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt, um Blumen, einheimische Stauden, Gemüsesetzlinge, Kartoffeln oder auch Obstbäume zu pflanzen. Denken Sie daran, empfindliche Pflanzen mit Vlies vor Kälte zu schützen.

Das gibt's jetzt zu tun im:




 
 
Hol dir den Frühling!
Hol dir den Frühling!
 

Salat- und Gemüsesetzlinge pflanzen

  • Zum Saisonauftakt gibt's es bereits über 50 verschiedene Gemüse-Sorten: Salate, verschiedene Kohlgewächse, Zuckererbsen, Lauch, Spargeln und viele mehr stehen zur Pflanzung bereit. Und nach dem Einpflanzen empfehlen wir regelmässig giessen mit «Multikraft Roots». Das fördert aktiv das Wurzelwachstum.

  • Jetzt ist es auch Zeit, die Kartoffeln, Zwiebeln und den Knoblauch zu stecken.

  • Tomaten sind bereits verfügbar. Allerdings sind diese für's Tomatenhaus gedacht und sollten bei 5-10° C kultiviert werden.

Tipp: Nutzen Sie unsere kostenlose Mischkulturtabelle, damit Sie die richtigen Arten nebeneinander pflanzen.

 
 

5 Tipps zum Kultur-Start

  1. Nur vitale, abgehärtete Setzlinge kaufen; wie z.B. die Setzlingen aus unserer eigenen Gärtnerei in Tann.

  2. Darauf achten, dass die Setzlinge beim Pflanzen einen feuchten Wurzelballen haben. Ist dies nicht der Fall, kurz in ein Wasserbad tauchen.

  3. Schnecken lieben Setzlinge über alles: In dieser heiklen Phase ist vorbeugen besser, als sich hinterher ärgern.

  4. Die Pflänzchen bis Mitte Mai, falls Nachtfröste angesagt sind, über Nacht mit Vlies abdecken.

  5. Vor dem Pflanzen den Boden mit einem ausgeglichenen Gemüsedünger versorgen, z.B. Gartensegen von Hauert.
Kohlrabi-Setzlinge aus unserer eigenen Gärtnerei.
Kohlrabi-Setzlinge aus unserer eigenen Gärtnerei.
Tipp: Schneckenbremse mit Schafwolle
Tipp: Schneckenbremse mit Schafwolle
 
 

Küchenkräuter pflanzen und pflegen

  • Im April treiben viele Kräuter so richtig stark aus. Die neuen Triebe von Bohnenkraut, Salbei, Majoran, Rosmarin und Thymian schneiden Sie am besten nochmals etwas zurück. Dadurch wachsen die Kräuter besonders kompakt und verzweigen sich besser.

  • Putzen Sie auch das vertrocknete Laub aus den Halbsträuchern und lockern Sie das verwurzelte Substrat, damit ein biologischer Kräuterdünger eingearbeitet werden kann.

  • Falls nicht schon gemacht, schneiden Sie den Lavendel handbreit zurück. Dadurch wird er ebenfalls schön buschig und verholzt nicht so stark.

Lieblingskräuter im April

 
 
Wählen Sie jetzt Ihre Lieblingskräuter aus unserer riesigen Kräuterauswahl. Darunter auch viele spezielle wie Weisse Melisse, Kapland Heilperlagonie, Gotu Kola und Brahmi.
Wählen Sie jetzt Ihre Lieblingskräuter aus unserer riesigen Kräuterauswahl. Darunter auch viele spezielle wie Weisse Melisse, Kapland Heilperlagonie, Gotu Kola und Brahmi.
 
 

Pflanzzeit für Erdbeeren und Himbeeren

Haben Sie noch ein freies Plätzchen in Ihrem Garten oder auf der Terrasse? Der April ist mit dem kompletten Sortiment im Garten-Center, ein interessanter Pflanzmonat.

Pflanzen Sie dann, wenn sich der Boden schon etwas erwärmt hat und nicht mehr nass, sondern feucht ist. Obstbäume brauchen für die Bildung der Blätter und das Reifen der Früchte viel Licht. Daher brauchen sie einen sonnigen Platz.

 
 

Unsere Gärtnerinnen haben für Sie die Erdbeeren im August in grosse Töpfe eingepflanzt. Diese sind jetzt im April zur Pflanzung bereit und versprechen eine erste Ernte bereits im Juni!

 
 

Kommen Sie in die Abteilung Nutzgarten, unser Team ist für Sie mit schönen Pflanzen und fachlichen Tipps bereit.

Erdbeere 'Wädenswil 6'

'Wädenswil 6' – die Feinste aller Erdbeeren

Mit dem Walderdbeer-Aroma und der grossen Ernte den ganzen Juni.
Im 14-cm-Topf,

Fr. 4.90

'Träumli' - auch in Gelb erhältlich.

Zwerg-Himbeere 'Träumli'

Frisch zurückgeschnitten, fruchten an jedem Austrieb ab Juli. Wuchshöhe 80–100 cm. Ideal für Gefässe und den Kinder-Garten. Im 23-cm-Topf, Fr. 24.50

Aktion im April: Als Päärli je 1xGelb und 1xRot nur Fr. 39.- statt Fr. 49.-

 
 

Wildblumenwiese aussäen

Möchten Sie einen kleinen Paradiesgarten erschaffen? Auf einer Blumenwiese ist immer etwas los: Hummeln brummen, Bienen summen und Schmetterlinge flattern von Blüte zu Blüte. Die Wildblumenwiese ist nicht nur eine Augenweide, sie bietet auch vielen Insekten Nahrung und unterstützt die Biodiversität. Im April ist der ideale Zeitpunkt mit dem Anlegen einer Wildblumenwiese zu starten.

Wildblumenwiese anlegen
 

Blumengarten

Arbeiten im Staudenbeet

Wer jetzt aufmerksam in den Gärten nach Farbe sucht, entdeckt genau dort farbige Polsterstauden wie Alyssum, Saxifraga und Aubretia. Diese finden Sie jetzt auch bei uns. Lassen Sie sich beraten, wie sie am besten gepflanzt werden.

  • Frühe Zwiebelblüher wie Krokusse, Tulpen und Narzissen erfreuen uns die ersten Wochen im Garten. Ihr Laub ist nach der Blüte keine Augenweide mehr, sollte aber nicht abgeschnitten werden, weil die Kraft aus den grünen Blätter in die Zwiebel einziehen sollte.
  • Im eingewachsenen Staudenbeet kommt im April die Schere zum Einsatz. Ob Staudenhorste oder Gräserbündel: Beim Schnitt nicht zu tief ansetzen. Das Herz der Pflanzen sollte nie ganz frei liegen. Halbstrauch-Kräuter wie Lavendel, Thymian, Perovskien können mutig gekürzt werden, insbesondere, wenn kein Schnitt nach der Blüte stattgefunden hat.
  • Schneckenresistente Stauden - Wenn Sie keine Schnecken mehr sehen möchten, lassen Sie sich die schneckenresistenten Stauden zeigen, davon gibt es einen ganzen Tisch voll.
Einheimische Stauden
 
 

Meiers Garten-Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps zur Gartenpflege, Gartenkurse und inspirierenden Veranstaltungen.
Newsletter abonnieren
InstagramFacebookTrip Advisor
Auf Social-Media folgen:
Wir nutzen Cookies und andere Technologien
Wir verwenden Cookies, um z.B. unsere Website zu verbessern, Ihnen relevante Inhalte und Anzeigen zu präsentieren und Ihnen die Nutzung unserer Dienste zu erleichtern.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.