Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Gundelrebe, Gundermann, Günsel"

Unser Rasen verschwindet. Dafür haben wir schon die Hälfte von diesen violetten Blümchen, die sich so schnell vermehren. Wie bringt man die weg? Hat der Rasen einen Mangel?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Hier handelt es sich um die etwas hartnäckige Gundelrebe. Wenn die Ausläufer bildende Gundelrebe einen optimalen Standort gefunden hat, kann sie sich flächendeckend ausbreiten. Damit Unkräuter wie die Gundelrebe im Rasen keine Chance haben, empfehle ich Ihnen den Rasen stets ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, sprich regelmässig zu düngen. Denn in einem kräftigen, dichten Rasen haben die Unkräuter kaum eine Chance.

Um die Gundelrebe aus dem Rasen zu entfernen, hilft nur fortlaufendes Ausstechen der Pflanzen samt den Wurzeln. Damit sich die Gundelrebe nicht auch noch über Samen vermehren kann, rupfen Sie das Kraut möglichst vor der Blüte aus.

Ausschliesslich in Notfällen kann das Herbizid 'Loredo' eingesetzt werden. Bei der Anwendung von 'Loredo' ist zu beachten, dass maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr im Abstand von mindestens 21 Tagen durchgeführt werden dürfen. Das Mittel kann 3-4 Tage nach dem Schnitt und bei Temperaturen ab 10 °C angewendet werden. Nach der Behandlung sollte es 2 Stunden nicht regnen. Den Rasen 4 Tage nach der Behandlung nicht mähen. Es darf auch nicht im Ansaatjahr verwendet werden.

Gundelrebe, Gundermann, Günsel

Einsendung

April 2022

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Meiers Garten-Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps zur Gartenpflege, Gartenkurse und inspierierenden Veranstaltungen.
Newsletter abonnieren
InstagramFacebookTrip Advisor
Auf Social-Media folgen:

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen