Headerbild

Meiers Schmetterlingshaus

Schmetterlingshaus ab Samstag, 2. Juli bis 27. August wieder offen!

Mit seinem Schmetterlingshaus verspricht das Garten-Center Meier eine Flugschau der besonderen Art. Die eigens aufgebaute üppige Vegetation bietet einer Vielzahl prächtiger Schmetterlinge einen Lebensraum, der dem ihrer tropischen Heimat gleich kommt.

Meiers Schmetterlingshaus ist ein ideales Ausflugsziel für die Ferienzeit.

Besichtigung zu den üblichen Ladenöffnungszeiten:
Mo – Fr 8.30 – 18.30 Uhr l Sa 8 – 17 Uhr

 
 

Naturnah und sozial.

Alle unsere Schmetterlinge werden ausschliesslich nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt. Die Mehrgenerationen-Zucht unseres Lieferanten belastet die einheimischen Ökosysteme nicht. So freuen wir uns jedes Jahr wieder auf ein kleines tropisches Naturparadies mit farbigen Schmetterlingen, die uns alle verzaubern.

Die nachhaltige und umweltschonende Zucht ermöglicht pro Farm bis zu 15 Familien ein bescheidenes Einkommen.

 
 
Meiers Schmetterlingshaus
 

Mit grösster Sorgfalt.

Nach der Lieferung müssen hier in Dürnten alle Watterückstände sorgsam entfernt werden. Wenn der Seidenfaden am Bauch der Puppe noch intakt ist, kann sie an dieser Stelle im Schmetterlingshaus vorsichtig aufgehängt werden. Wenn nicht, wird die Puppe mit einem kleinen Leimpunkt an einem geeigneten Gestell befestigt. Bei uns sind das in der Regel Äste oder Holzrahmen. Nach wenigen Tagen beginnen sich die Puppenhüllen zu öffnen und prächtige Falter schlüpfen aus.

 
 

Naturnahe Haltung.

Wir legen grossen Wert auf eine naturnahe Haltung der Schmetterlinge und versuchen stets, den Tieren ein möglichst natürliches Umfeld zu bieten. Die Temperatur in unserem Event-Gewächshaus beträgt während der Ausstellung konstant zwischen 25 bis 30 Grad Celsius, eine Nachtabsenkung auf 20 Grad ist der Natur nachempfunden. Zusammen mit der Luftfeuchtigkeit von 70% bis 80% entstehen optimale Lebensbedingungen. Die Glasstruktur unseres Gewächshauses bietet ein Maximum an natürlichem Licht, das sowohl für die Schmetterlinge als auch für die Pflanzen lebensnotwendig ist.

Kleine Wasserfälle und Teiche erhalten gemeinsam mit dem Pflanzenunterwuchs die hohe Luftfeuchtigkeit aufrecht. Die Pflanzen darin werden mit grösster Sorgfalt ausgesucht und bieten unseren Schmetterlingen einen möglichst natürlichen Lebensraum und natürliche Nahrungsquelle. So können schon nach wenigen Tagen die ersten Eier und später Raupen der verschiedensten Schmetterlingsarten bestaunt werden. Um diese zu erspähen braucht es Geduld oder etwas Fachwissen; aus diesem Grund sind unsere Schulklassenführungen entstanden. Bei diesen wird Fachwissen vermittelt und zugleich der Bezug zu unseren einheimischen Schmetterlingen und den entsprechenden Naturgegebenheiten hergestellt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen