News & Aktuelles

Blühende Stauden aus dem Zürcher Oberland

30.04.2021

Für Staudenfans ist im Mai eine ganz besondere Zeit. Jeden Tag kommen neue Sorten blühender Grossstauden ins Verkaufs quartier. Es gibt keinen besseren Moment, um Lücken in Rabatten und Trögen zu füllen. Fragen Sie unsere Fachleute. Blütenstauden gibt es für jeden Standort.

 
 

Was sind «Floretia» Stauden?

Mit dem Label «Floretia» werden einheimische Pflanzen ausgezeichnet, die die Artenvielfalt in der Schweiz erhalten und steigern. Einheimische Stauden sind bestens an unsere Gegebenheiten angepasst und bilden Gemeinschaften mit ebenfalls einheimischen Tier- und Pflanzenarten. Platz dafür hat es überall – im Garten, auf dem Balkon und der Terrasse. Kultiviert wird ein umfangreiches Floretia-Sortiment von unserer Schwester-Gärtnerei Frikarti in Grüningen und täglich frisch in’s Garten-Center geliefert.

 
 

Arbeiten im Staudenbeet: Sommerschnitt

Der Vorblütenschnitt heisst «Chelsea-Chop». Erstens wird er Mitte Mai zum Zeitpunkt der Garten-Ausstellung ausgeführt und zweitens erklärt er auch den kompakten, regelmässigen Wuchs der Pflanzen. Dieser Schnitt beeinflusst nicht nur den Wuchs. Auch mehr Blüten sind das Resultat. Dieser Schnitt kann auch die Blütezeit verzögern. So blühen Herbst-Astern nicht schon nach den Sommerferien, sondern Sie können die Blütezeit – wie der Name sagt – in den Herbst verzögern. Da blühen sie auch viel länger und sind kompakt und standfest. Der Rückschnitt nach der Blüte belohnt Sie mit einem 2. Flor. Das gilt besonders beim Rittersporn, der Schafgarbe, der Katzenminze, den Salvien und auch beim Strochschnabel 'Rozanne'. Beim Lavendel und beim Frauenmantel erzielen Sie mit dem Rückschnitt einen kompakten Aufbau ohne Verholzung im unteren Bereich.

 
 

Blütenstauden aus dem Zürcher Oberland

 
 

Wasserpflanzen

Diese Gruppe gehört ebenfalls zu den Blütenstauden. Die Auswahl im Mai ist gross. Speziell die Seerosen sollten ins warme Wasser gepflanzt werden. Auch Kanonenputzer, Sumpf-Iris, Pfeilkraut und viele andere Arten sind jetzt pflanzbereit. In der Biotop-Abteilung finden Sie die Beratung für die Pflege und den Unterhalt von Wassergärten.

Gelbe Sumpf-Iris und viele andere Arten an Wasserpflanzen sind jetzt pflanzbereit.
Gelbe Sumpf-Iris und viele andere Arten an Wasserpflanzen sind jetzt pflanzbereit.
 

Blütenstauden aus dem Zürcher Oberland

Zwei Tarditionsunternehmen gehen einen gemeisamen Weg. Wir, die Firma Meier, haben im Rahmen der Nachfolgeregelung von Beat Graf, dessen Beteiligung am Staudenbetrieb Frikarti in Grüningen übernommen. Die erfolgreiche Tätigkeit der Staudengärtnerei Frikarti wird unverändert weitergeführt. Dagegen werden wir, die Firma Meier, die Staudenproduktion in Tann aufgeben. Damit ergibt sich dort mehr Kulturfläche für die Produktion der einjährigen Pflanzen, die Aufzucht der Gemüsesetzlinge und für die Container-Rosen. Die regionale Eigenproduktion ist für beide Firmen der zentrale Erfolgsfaktor. Die Zusammenarbeit wird durch einen weiteren Ausbau der Infrastruktur sichergestellt.

Stauden im Garten-Center Meier
 

Aktuelle News

  • 05.05.2021 Für die gute Sache: Der «Velo-King» bringt's

    Beat Zäch ist ein Held – finden wir. Unterstützen auch Sie den Velo-King durch einen Lieferauftrag ab Garten-Center. Jeden Samstag im Mai, 10 – 14 Uhr.

  • 29.04.2021 Blütenpracht den ganzen Sommer

    Wohltuend ist der Anblick der Blütenpracht, welcher sich im Garten-Center im Mai präsentiert. Bevor man sich für eine Pflanzenwahl entscheidet, ist es sinnvoll, dass man sich vorbereitet, da es einiges zu berücksichtigen gilt.

  • 27.04.2021 So gedeiht Basilikum prächtig

    Das Küchenkraut Basilikum ist etwas sensibel. Aber mit der richtigen Pflege macht es viel Freude und bringt Frische in Drinks und Gerichte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen